Logo
Über uns
Bernhard Peck
Martin Kurzmann
Markus Gelbmann
Martin Lunzer
Hannes Thell
Manuel Peck
Michael Thyringer
Reinhard Unger
Rudolf Dasek
Markus Schwarz
Stefan Salzl
Klaus Kettner
Stefan Lichtscheidl
Bernhard Peck
"Berni"
Flügelhorn/Trompete
aus Andau
Martin Kurzmann
"Matl", "Pos-Mat"
Posaune oblig., Finanzen
aus Andau
Markus Gelbmann
"Maxl"
Tenorhorn/Bariton
aus Andau
Martin Lunzer
"Eb-Matl", "Matl"
Klarinette in Eb
aus Wallern
Hannes Thell
"Pavlus"
Horn/Mellophon, Organisation
aus Andau
Manuel Peck
"Manu"
Trompete oblig.
aus Andau
Michael Thyringer
"Michl"
Schlagzeug, Moderation
aus Andau
Reinhard Unger
"Reini"
Tenorhorn/Bariton
aus Andau
Rudolf Dasek
"Rudi"
Flügelhorn/Trompete
aus Gerasdorf
Markus Schwarz
"Blacky"
Flügelhorn/Trompete
aus Mönchhof
Stefan Salzl
"Schmucki", "Almöhi", "Taliban"
Klarinette in Bb
aus Illmitz
Klaus Kettner
"Keidna"
Basstrompete
aus Illmitz
Stefan Lichtscheid
"Lichti", "Schibl"
Tuba
aus St. Georgen (Eisenstadt)

Die Blaskapelle Blecharanka entstand im Sommer 2004 aus 11 jungen Musikern aus dem Seewinkel im nördlichen Burgenland. Zur Zeit der Gründung waren alle zwischen 14 und 20 Jahre alt, sehr engagiert und für die böhmisch-mährische Musik begeistert.

Erste Auslandstourneen

Im Sommer 2007 folgte die Blaskapelle einer Einladung und musizierte auf 2 Blasmusikfestivals in der Slowakei, wo die Wurzeln der böhmisch-mährischen Musik liegen. 2009 stand unter anderem der erste Auftritt in Deutschland auf dem Programm.

Sieger Dychovky-Preis

Das Jahr 2010 brachte viele Highlights mit sich. Die Formation wurde durch Klarinetten ergänzt, was die Gruppe zu einer klassischen böhmisch-mährischen Blaskapelle vervollständigte. Weiters stellte sich die Blaskapelle Blecharanka der kritischen Jury rund um Adam Hudec beim Dychovky Blasmusik Wettbewerb des slowakischen Blasmusikverbandes (ZDHS) in Pezinok (SK) und erspielte als erste ausländische Blaskapelle den ersten Platz.

Vize-Gigant der Blasmusik

Im Mai 2011 nahm die Blaskapelle Blecharanka beim internationalen Wettbewerb "Gigant der Blasmusik" im sächsischen Bad Kösen (D) teil und erreichte den sensationellen zweiten Platz.

10 Jahre Blecharanka Fest

Im Jahr 2014 feierte die Formation das 10-jährige Bestandsjubiläum. Von 30. Mai bis 1. Juni 2014 wurde Andau zum mitteleuropäischen Blasmusikzentrum. An 3 Tagen wurde den Gästen Blasmusik der Spitzenklasse geboten. 10 Blaskapellen brachten 4000 Gäste zum Beben. Ende Oktober folgte unser Debütkonzert in der Schweiz.

Zielsetzung

Das Ziel der Blaskapelle Blecharanka ist es, auf der einen Seite die Kultur und Musik des Burgenlandes zu pflegen und auf der anderen Seite durch ihr musikalisches Auftreten für Unterhaltung bei Festen jeder Art - seien es Frühschoppen, Dämmerschoppen, Zeltfeste, Blasmusiktreffen, Konzerte oder Ähnliches - zu sorgen.

Repertoire

Das Repertoire umfasst böhmisch-mährische Blasmusik, wobei die jungen Musiker nicht vor musikalischem Neuland zurückschrecken. Die Formation begeistert mit traditioneller Blasmusik, Eigenkompositionen und Arrangements, Rock-Pop und romantisch-sanften Klängen das Publikum. Die Stückauswahl wird individuell an jede Veranstaltung angepasst.

Diskografie

Auf den bereits erschienenen CDs der Blaskapelle Blecharanka findet sich ein Cuvée aus Klassikern der böhmisch-mährischen Blasmusik, einigen Eigenkompositionen und modernen Blasmusikwerken. Die Produktionen „Lebenslänglich“ (2009, TomTone Productions), „Mission Blasmusik“ (2012, Studio Mistrinanka), „10 Jahre“ (2014, Musae Polymnia) und „gut gereift“ (2017, Musae Polymnia) dürfen die jungen seewinkler Musiker ihr Eigen nennen.

Aktuelles
21.06.
2024
Na plny dych - Festival

18:00 Uhr, Festplatz, SK-91642 Moravské Lieskové
Veranstalter: Ján Múdry

Kontakt
Hannes Thell
Tel.: +43 699 11 80 15 04
E-Mail: hannes.thell@blecharanka.at